Arbeitsgruppe Bevölkerung, Umwelt und Entwicklung


Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit zentralen bevölkerungsgeographischen Dynamiken und setzt es sich zum Ziel, diese im Zusammenspiel mit Umweltveränderungen und Entwicklungsprozessen zu verstehen und zu bewerten. Im Fokus stehen insbesondere die Resilienz der Bevölkerung im Kontext von sozialen und ökologischen Risiken. Durch unsere Forschung und Lehre an der Schnittstelle zwischen Bevölkerung, Umwelt und Entwicklung wollen wir einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung und Verbesserung der Lebenssituation verwundbarer Bevölkerungsgruppen leisten.

Unsere Arbeitsgruppe arbeitet momentan an Forschungsprojekten in Thailand und Kenia.

Team
 

Seit kurzem verstärken Marion Borderon und Gunnar Stange das Team um Prof. Sakdapolrak

Veranstaltungen
 

Ringvorlesung im Rahmen des International Year of Global Understanding

Über glitschige Steine, vorbei an grünen Mambas, Wasserbüffeln und blühende Orchideen führt der oft erst mit Macheten freigeschlagene Weg durch den...